Elterngeldrechner

Die Daten werden verarbeitet...

Herzlich Willkommen! Mit unserem Elterngeldrechner erfahren Sie schnell und zuverlässig, mit wieviel Elterngeld Sie nach der Geburt Ihres Babys rechnen können.

Folgen Sie einfach den Anweisungen auf dem Bildschirm. Unser Assistent führt Sie in wenigen Schritten durch die komplizierte Berechnung des Elterngeldes und liefert Ihnen ein zuverlässiges Ergebnis.

Computerbaby Uns liegt am Herzen, dass Sie verstehen, wie das Elterngeld funktioniert. Dazu muss man beispielsweise auch wissen, welche Einkommensarten für die Elterngeldberechnung berücksichtigt werden und welche nicht. Die Hilfetexte sollen Ihnen konkrete Hilfestellung zum Ausfüllen der Eingabefelder, aber auch praktische Hintergrundinformationen liefern.

Ein wichtiger Bestandteil der optimalen Elterngeldbeantragung ist die richtige Aufteilung der Bezugsmonate zwischen den Eltern. Unser Assisent weist Sie daher auch darauf hin, ob Sie alle möglichen Bezugsmonate ausgewählt haben oder ob noch welche übrig sind, die Sie verteilen könnten.

Leider sind die Regelungen zum Elterngeld sehr komplex. Es gibt im Internet viele Elterngeldrechner, die scheinbar einfach sind, aber eben auch ungenaue Ergebnisse liefern. Unser Rechner orientiert sich am modifizierten Programmablaufplan, mit dem auch die Sachbearbeiter der Elterngeldstellen täglich rechnen. Wir benötigen daher möglichst genaue Informationen von Ihnen, um auch zu einem genauen Ergebnis zu kommen. Persönliche Daten wie Telefonnummer, Anschrift und E-Mail werden nicht erhoben.

Seit 2007 beschäftigen wir uns mit dem Elterngeld, beraten Eltern auf der einen und Arbeitgeber auf der anderen Seite und führen Schulungen durch. Wir optimieren die Anträge von Selbstständigen, Beamten, Angestellten, Entsandten und EU-Grenzgängern. Viele Eltern nutzen unsere persönliche Beratung oder lassen sich gleich die fertig ausgefüllten Anträge von uns zuschicken. Gern informieren wir Sie dazu unverbindlich.

Einkommensgrenzen

Beachten Sie bitte die Einkommensgrenzen in Höhe von 250.000 bzw. 500.000 Euro. Wenn Sie im Jahr vor der Geburt Ihres Kindes ein höheres Einkommen hatten, dann haben Sie keinen Anspruch auf das Elterngeld.

Die Daten werden verarbeitet...

Herzlich Willkommen! Mit unserem Elterngeldrechner erfahren Sie schnell und zuverlässig, mit wieviel Elterngeld Sie nach der Geburt Ihres Babys rechnen können.

Folgen Sie einfach den Anweisungen auf dem Bildschirm. Unser Assistent führt Sie in wenigen Schritten durch die komplizierte Berechnung des Elterngeldes und liefert Ihnen ein zuverlässiges Ergebnis.

Uns liegt am Herzen, dass Sie verstehen, wie das Elterngeld funktioniert. Dazu muss man beispielsweise auch wissen, welche Einkommensarten für die Elterngeldberechnung berücksichtigt werden und welche nicht. Die Hilfetexte sollen Ihnen konkrete Hilfestellung zum Ausfüllen der Eingabefelder, aber auch praktische Hintergrundinformationen liefern.

Ein wichtiger Bestandteil der optimalen Elterngeldbeantragung ist die richtige Aufteilung der Bezugsmonate zwischen den Eltern. Unser Assisent weist Sie daher auch darauf hin, ob Sie alle möglichen Bezugsmonate ausgewählt haben oder ob noch welche übrig sind, die Sie verteilen könnten.

Leider sind die Regelungen zum Elterngeld sehr komplex. Es gibt im Internet viele Elterngeldrechner, die scheinbar einfach sind, aber eben auch ungenaue Ergebnisse liefern. Unser Rechner orientiert sich am modifizierten Programmablaufplan, mit dem auch die Sachbearbeiter der Elterngeldstellen täglich rechnen. Wir benötigen daher möglichst genaue Informationen von Ihnen, um auch zu einem genauen Ergebnis zu kommen. Persönliche Daten wie Telefonnummer, Anschrift und E-Mail werden nicht erhoben.

Seit 2007 beschäftigen wir uns mit dem Elterngeld, beraten Eltern auf der einen und Arbeitgeber auf der anderen Seite und führen Schulungen durch. Wir optimieren die Anträge von Selbstständigen, Beamten, Angestellten, Entsandten und EU-Grenzgängern. Viele Eltern nutzen unsere persönliche Beratung oder lassen sich gleich die fertig ausgefüllten Anträge von uns zuschicken. Gern informieren wir Sie dazu unverbindlich.

Einkommensgrenzen

Beachten Sie bitte die Einkommensgrenzen in Höhe von 250.000 bzw. 500.000 Euro. Wenn Sie im Jahr vor der Geburt Ihres Kindes ein höheres Einkommen hatten, dann haben Sie keinen Anspruch auf das Elterngeld.

start