Beratung zum Elterngeld seit 2006

NEU: Infopaket zum Elterngeld mit wichtigen Tipps von unseren Elternberatern. Zum Infopaket
Nutzen Sie unser Elterngeld Fachwissen. Zum Antragsservice

Grundlagen zur Elternzeit

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die ihr Kind selbst betreuen und erziehen, haben bis zum 3. Geburtstag des Kindes einen Rechtsanspruch auf Elternzeit (früher: Erziehungsurlaub). Mit Zustimmung des Arbeitgebers können sie bis zu einem Jahr der Elternzeit auf die Zeit zwischen dem 3. und dem 8. Geburtstag des Kindes übertragen.

Erwerbstätige Eltern können frei entscheiden, wer von ihnen Elternzeit nimmt. Sie können auch gleichzeitig Elternzeit nehmen. Wer Elternzeit nimmt, kann in Teilzeit bis zu 30 Wochenstunden arbeiten. In Betrieben mit mehr als 15 Beschäftigten besteht ein Anspruch auf Teilzeitarbeit in der Elternzeit, wenn keine dringenden betrieblichen Gründe entgegenstehen und die Arbeitnehmerin bzw. der Arbeitnehmer mehr als 6 Monate im Unternehmen tätig ist.

Während der Elternzeit besteht Kündigungsschutz. Er beginnt mit der Anmeldung der Elternzeit, frühestens jedoch 8 Wochen vor deren Beginn. In besonderen Fällen kann ausnahmsweise durch die Aufsichtsbehörde eine Kündigung für zulässig erklärt werden. Die Anmeldefrist für die Elternzeit beträgt 7 Wochen, auch wenn sich die Elternzeit unmittelbar an die Geburt oder an die Mutterschutzfrist anschließen soll.

Fortsetzung weiter unten...

Männer die Elternzeit nehmen wollen, müssen genau aufpassen, sonst droht ihnen die Kündigung!!!!

Da Männer keine Kinder gebären und für sie der Mutterschutz nicht gilt, können Männer frühestens 8 Wochen vor Beginn der Elternzeit bei ihrem Arbeitgeber vorsprechen, wenn Sie negative Auswirkungen (Kündigung) auf das Arbeitsverhätnis erwarten. Da die Elternzeit aber spätestens 7 Wochen vor dem Beginn beim Arbeitgeber angemeldet werden muss, haben die Männer genau eine Woche Zeit, um Elternzeit geschützt vor einer Kündigung zu beantragen. Alle Männer, die Elternzeit beantragen möchten, sollten sich daher mit dem Betriebsrat/Personalrat abstimmen, um überraschende Kündigungen zu vermeiden. Auch die Erziehungsgeldstellen beraten Sie zu diesem Thema gern.

Wenn Sie mehr Informationen zur Elternzeit benötigen, dann schauen Sie bitte in diese Broschüre des Familienministeriums.


Wenn Sie eine Frage zur Elternzeit haben, dann können Sie diese gern in unserem Forum in der Rubrik "Fragen und Antworten zu sonstigen Förderungen" stellen.

Gern beraten wir Sie auch persönlich. Besuchen Sie dazu bitte unsere Seite www.elterngeldberatung.de

Elterngeldberatung.de

Professionelle Beratung zum Elterngeld ab 50 €

Zur Elterngeld Beratung

Infopaket zum Elterngeld


Tipps zum Elterngeld und alle Antragsformulare.

Kostenfrei und sofort bei Ihnen.

Zum Infopaket

Elterngeld Antragsservice

Details zum Antragsservice

Nutzen Sie unsere Erfahrung aus über 3.000 Elterngeld Anträgen.

Das Team vom Antragsservice freut sich auf Ihren Kontakt:
Foto Tell
Herr Tell
• Autor des Buches "Das neue Elterngeld" (Rehm-Verlag)
• Elterngeld Experte in TV (ARD, SWR), Hörfunk und Presse
Foto HerfurthFoto Hähnert
Frau HerfurthFrau Hähnert
• Erfahrung aus mehr als 3.000 Elterngeld Anträgen
Zum Antragsservice
EU