Beratung zum Elterngeld seit 2006

NEU: Infopaket zum Elterngeld mit wichtigen Tipps von unseren Elternberatern. Zum Infopaket
Jeder Fall ist anders. Wir fragen Sie auch, was nicht im Antrag steht. Zum Antragsservice

Mutterschaftsgeld

Mutterschaftsgeld wird von den gesetzlichen Krankenkassen während der Schutzfristen vor und nach der Entbindung sowie für den Entbindungstag gezahlt.

Das Mutterschaftsgeld der gesetzlichen Krankenkassen erhalten nur Frauen, die freiwillig- oder pflichtversicherte Mitglieder, mit Anspruch auf Zahlung von Krankengeld, sind. Außerdem muss eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

• Es besteht ein Arbeitsverhältnis

Fortsetzung weiter unten...

• Das Arbeitsverhältnis wurde während der Schwangerschaft zulässig gekündigt.

• Es wird ein Arbeitsverhältnis nach Beginn der Schutzfrist aufgenommen.

• Es besthet eine Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Krankenkasse mit Anspruch auf Krankengeld.

Höhe des Mutterschaftsgeldes: Steht die Frau in einem Arbeitsverhältnis, richtet sich die Höhe des Mutterschaftsgeldes nach dem um die gesetzlichen Abzüge verminderten durchschnittlichen Arbeitsentgelt der letzten drei vollständig abgerechneten Kalendermonate, bei wöchentlicher Abrechnung der letzten 13 Wochen vor Beginn der Schutzfrist vor der Entbindung. Das Mutterschaftsgeld beträgt höchstens 13 Euro für den Kalendertag. Übersteigt der durchschnittliche kalendertägliche Nettolohn den Betrag von 13 Euro (monatlicher Nettolohn von 390 Euro), ist die Arbeitgeberseite verpflichtet, die Differenz als Zuschuss zum Mutterschaftsgeld zu zahlen.

Arbeitnehmerinnen, die nicht selbst Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse sind (z. B. privat krankenversicherte oder in der gesetzlichen Krankenversicherung familienversicherte Frauen bzw. geringfügig beschäftigte Frauen), erhalten Mutterschaftsgeld in Höhe von insgesamt höchstens 210 Euro. Zuständig hierfür ist das Bundesversicherungsamt (Mutterschaftsgeldstelle).

Weitere ausführliche Informationen zum Mutterschaftsgeld und der Höhe des Mutterschaftsgeldes sowie ein Rechenbeispiel finden Sie im Leitfaden zum Mutterschutz.


Wenn Sie eine Frage zum Mutterschaftsgeld haben, dann können Sie diese gern in unserem Forum in der Rubrik "Fragen und Antworten zu sonstigen Förderungen" stellen.

Gern beraten wir Sie auch persönlich. Besuchen Sie dazu bitte unsere Seite www.elterngeldberatung.de

Elterngeldberatung.de

Professionelle Beratung zum Elterngeld ab 50 €

Zur Elterngeld Beratung

Infopaket zum Elterngeld


Tipps zum Elterngeld und alle Antragsformulare.

Kostenfrei und sofort bei Ihnen.

Zum Infopaket

Elterngeld Antragsservice

Details zum Antragsservice

Nutzen Sie unsere Erfahrung aus über 3.000 Elterngeld Anträgen.

Das Team vom Antragsservice freut sich auf Ihren Kontakt:
Foto Tell
Herr Tell
• Autor des Buches "Das neue Elterngeld" (Rehm-Verlag)
• Elterngeld Experte in TV (ARD, SWR), Hörfunk und Presse
Foto HerfurthFoto Hähnert
Frau HerfurthFrau Hähnert
• Erfahrung aus mehr als 3.000 Elterngeld Anträgen
Zum Antragsservice
EU