Beratung zum Elterngeld seit 2006

NEU: Infopaket zum Elterngeld mit wichtigen Tipps von unseren Elternberatern. Zum Infopaket
Jeder Fall ist anders. Wir fragen Sie auch, was nicht im Antrag steht. Zum Antragsservice

Wahl der Steuerklasse

Ehegatten können entscheiden, welche Steuerklassenkombination sie wählen möchten. Die Wahl der Steuerklasse hat jedoch keinen Einfluss auf die Steuerschuld - sie hat nur Auswirkungen darauf, was am Monatsende netto vom Arbeitsentgelt überwiesen wird. Im Rahmen des jährlichen Lohnsteuerjahresausgleichs können daher Steuernachzahlungen oder Steuerrückerstattungen anfallen.

Verheiratete Paare können wählen, ob sie beide in der Steuerklasse IV veranlagt werden wollen oder in der Kombination III/V. Die Wahl der Steuerklasse ist immer für ein Jahr bindend. Wer wechseln möchte, muss dies schriftlich bei der zuständigen Gemeinde bis zum jeweils 30. November beantragen und ist an diese Wahl wiederum ein Jahr gebunden. Den Antrag müssen beide Ehegatten gemeinsam stellen; er muss von auch beiden unterschrieben werden und beide Lohnsteuerkarten beigefügt werden. Wird der Antrag mündlich bei der Gemeinde nur von einem Ehegatten gestellt, kann die Gemeinde einen gemeinsamen Antrag beider Ehegatten unterstellen, wenn beide Lohnsteuerkarten vorgelegt werden

Steuerklassenwahl IV/IV
Die Steuerklasse IV entspricht der Steuerklasse I für Singles. Sie wird in aller Regel gewählt, wenn beide Ehepartner erwerbstätig und uneingeschränkt einkommensteuerpflichtig sind und gleichzeitig in etwa gleich hohe Einkommen verdienen. Eine Einstufung in die Steuerklassen III und V führt in diesem Fall dazu, dass der eine das mehr zahlen muss, was der andere mehr erhält. Die Steuerklassenkombination IV/IV wird auch dann empfohlen, wenn einer der Partner einem früheren Ehegatten und/oder Kindern unterhaltspflichtig ist, da den Unterhaltsberechnungen immer das jeweilige Nettogehalt zugrunde gelegt wird.

Fortsetzung weiter unten...

Steuerklassen III/V
Die Steuerklassenkombination III/V wird gewählt, wenn ein Partner deutlich mehr verdient als der andere. Dann wählt der Besserverdienende die Steuerklasse III. Er erhält höhere Freibeträge und bekommt ein entsprechend hohes Nettogehalt. Dafür wird der Geringverdienende mit der Steuerklasse V auf seinem Gehaltszettel nicht mehr viel übrig haben. Dass Frauen noch immer weniger verdienen, lässt sich auch an der Steuerklassenwahl ablesen: So wird Steuerklasse III von 83 Prozent der Männer genutzt, wohingegen 91 Prozent der Frauen Steuerklasse V wählen. Neben den Auswirkungen auf die Höhe der Lohnersatzleistungen birgt die Steuerklassenkombination III/V noch eine andere Gefahr: Häufig kommt es zu Steuernachzahlungen, nämlich dann, wenn die Einkommensunterschiede nicht einem Verhältnis von 60:40 entsprechen!

Auswirkungen der Steuerklasse für Lohnersatzleistungen
Ganz praktisch wirkt sich die Wahl der Steuerklasse jedoch bei den Lohnersatzleistungen (wie Arbeitslosen-, Mutterschafts- oder Krankengeld) aus: Die Höhe der Lohnersatzleistung hängt immer vom zuletzt gezahlten Nettoarbeitslohn ab. Arbeitnehmer, die in Steuerklasse V veranlagt waren, erhalten bei gleichem Bruttoentgelt daher geringere Leistungen als diejenigen in Steuerklasse IV.

Was heißt das für Frauenerwerbstätigkeit?
Das Ehegattensteuerrecht ist in Deutschland sehr umstritten - zu Recht. Für viele verheiratete Paare "rechnet" sich die Aufnahme der Beschäftigung der Frau (zumindest kurzfristig gerechnet) einfach nicht. Dies gilt vor allem, wenn es sich um eine Teilzeitbeschäftigung handelt und zusätzliche Kinderbetreuungskosten anfallen.

Gern beraten wir Sie auch persönlich. Besuchen Sie dazu bitte unsere Seite www.elterngeldberatung.de

Elterngeldberatung.de

Professionelle Beratung zum Elterngeld ab 50 €

Zur Elterngeld Beratung

Infopaket zum Elterngeld


Tipps zum Elterngeld und alle Antragsformulare.

Kostenfrei und sofort bei Ihnen.

Zum Infopaket

Elterngeld Antragsservice

Details zum Antragsservice

Nutzen Sie unsere Erfahrung aus über 3.000 Elterngeld Anträgen.

Das Team vom Antragsservice freut sich auf Ihren Kontakt:
Foto Tell
Herr Tell
• Autor des Buches "Das neue Elterngeld" (Rehm-Verlag)
• Elterngeld Experte in TV (ARD, SWR), Hörfunk und Presse
Foto HerfurthFoto Hähnert
Frau HerfurthFrau Hähnert
• Erfahrung aus mehr als 3.000 Elterngeld Anträgen
Zum Antragsservice
EU