Der Kinderfreibetrag

Was ist der Kinderfreibetrag? Was haben das Kindergeld und der Kinderfreibetrag miteinander zu tun?

Sie können entweder das Kindergeld oder den Kinderfreibetrag in Anspruch nehmen. Der Kinderfreibetrag ist ein steuerlicher Freibetrag und beträgt € 3.648 jährlich.

Der Gesetzgeber möchte Steuerpflichtige mit Kinder gegenüber Steuerpflichtigen ohne Kinder mit gleichem Einkommen steuerlich entlasten. Vor diesem Hintergrund wird von der Steuerfreistellung vom Einkommen in Höhe des Existenzminimums eines Kindes gesprochen. Sie müssen nicht selbst berechnen, was in Ihrem persönlichen Fall günstiger ist, ob nun der Kinderfreibetrag oder das Kindergeld, sondern es wird folgendermaßen gehandhabt:

Im 1. Lebensjahr des Kindes wird Kindergeld ausbezahlt. Nach Ablauf dieses Jahres prüft das Finanzamt von Amts wegen, ob das gezahlte Kindergeld ausreicht, um das Einkommen der Eltern in Höhe des Existenzminimums des Kindes steuerfrei zu stellen. Ist das nicht der Fall, wird der Kinderfreibetrag und der Freibetrag für Betreuung und Erziehung oder Ausbildung abgezogen und das gezahlte Kindergeld verrechnet. Dies ist regelmäßig nur bei höheren Einkommen der Fall.

Bei Getrenntlebenden, Geschiedenen sowie Eltern nichtehelicher Kinder bleibt es bei der grundsätzlichen Halbteilung (€ 2.184) des Kinderfreibetrages.