Elterngeld www.elterngeld.net
Forum zum Elterngeld
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Elterngeld

NEU: Antrags-Service zum Elterngeld

Dazuverdienen bei 24-monatiger Auszahlung? Wieviel?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.elterngeld.net Foren-Übersicht -> Anspruch auf Elterngeld und Berechnung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dienettis



Anmeldedatum: 16.02.2007
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 23.07.2007, 12:48    Titel: Dazuverdienen bei 24-monatiger Auszahlung? Wieviel? Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

leider habe ich keine richtige Antwort auf meine spezielle Frage gefunden. Daher - wahrscheinlich - doch der 100. Thread... (sorry!):

Vor der Geburt habe ich von 1.050 € verdient. Berechnungsgrundlage war wegen vorheriger Arbeitlosikeit aber nur 995 €.
Ich bekomme 24 Monate lang 298 € Elterngeld. Ich könnte in meiner alten Firma nebenbei noch ein paar Stunden von zu Hause arbeiten.
Nun meine Frage:

Wenn ich 400 Euro als Mini-Job dazuverdiene um wieviel verringert sich dann mein Elterngeld?

Danke schon mal für die Antwort!

Viele Grüße!
Simone
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
53ELG



Anmeldedatum: 12.07.2007
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 23.07.2007, 13:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

das zustehende Elterngeld wird um den Dazuverdienst gekürzt; also bei 600€EG /2=300€EG -400€ Verdienst bleiben -100€ übrig. Lohnst sich also nicht wirklich.

Dies bezieht sich aber nur auf das erste Jahr, auch wenn EG noch weitergezhalt wird. Alles was nach dem Anspruchsjahr dazuverdinet wird, wird nicht angerechnet, weil der Anspruch ja abgegolten sit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BlueSpirit



Anmeldedatum: 25.04.2007
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 23.07.2007, 15:26    Titel: Frage dazu... Antworten mit Zitat

Langsam lassen meine rechnerischen Fähigkeiten nach Smile
Ich habe ja bis jetzt alles soweit verstanden - allerdings nur wenn ich das alles für 1 Jahr ausrechne!

Ich möchte auch 2 Jahre Elternzeit bzw. Elterngeld beziehen.

Wenn ich richtig gerechnet habe müßte ich für ein Jahr 1172,50 Euro EG beziehen und wenn ich 400 Euro dazu verdienen würde, wären das dann 904,50 Euro EG. Das ist ja alles noch ganz logisch mit dieser Differenzberechnung.

Und was würde dann rauskommen, wenn ich das auf 24 Monate ausdehne? Würde sich das lohnen oder nicht? Und das ist auch nur für's die ersten 12 Monate, dann bekommt man ganz normal EG?

Jatzt schon mal Danke für die Antwort Smile

Viele Grüße
Sandra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Susannea



Anmeldedatum: 01.10.2006
Beiträge: 3205
Wohnort: Oranienburg

BeitragVerfasst am: 23.07.2007, 15:57    Titel: Antworten mit Zitat

Im Normalfall müßte die Berechung aussehen, wei bei einem 12 monateigem Bezug und hinterher einfach durch 2 geteilt werden. Der Verdienst dürfte nicht hinterher abgezogen werden!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
53ELG



Anmeldedatum: 12.07.2007
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 24.07.2007, 10:12    Titel: Antworten mit Zitat

@bluespirit:

das dir zustehende EG von 904€ für ein jahr wird durch 2 getielt; d.h. dir stehen 452 € für 24 monate zu... auf jeden fall!

wenn du nach den 12 monaten immer noch auf 400€basis arbeitest, werden dir diese für den 13-24 lm nicht mehr angerechnet, d.h. du bekommst auch dann 452 und nich 52 €...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BlueSpirit



Anmeldedatum: 25.04.2007
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 24.07.2007, 15:35    Titel: noch eine Kleinigkeit dazu... Antworten mit Zitat

Hallo!

erst mal vielen Dank für die Antwort Very Happy

Was ist eigentlich, wenn man bevor man den Antrag für Elterngeld ausfüllt und weiterleitet noch nicht weiß, ob man auf Stundenbasis arbeitet? Das kann doch dann auch angegeben werden, wenn man schon ein halbes Jahr Eltergeld bezieht, oder?

Gruß
Sandra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Susannea



Anmeldedatum: 01.10.2006
Beiträge: 3205
Wohnort: Oranienburg

BeitragVerfasst am: 24.07.2007, 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

Natürlich kannt bzw. mußt du Änderungen mitteilen, das schicken die dir auch im Bescheid so!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Omimi



Anmeldedatum: 04.05.2006
Beiträge: 1994

BeitragVerfasst am: 24.07.2007, 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.bmfsfj.de/Kategorien/aktuelles,did=86484.html
Welche Änderungen müssen im Bezugszeitraum des Elterngelds mitgeteilt werden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.elterngeld.net Foren-Übersicht -> Anspruch auf Elterngeld und Berechnung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de